Haus der SeniorInnen Bad KreuznachZentrum für Freizeit, Bildung und Beratung

Ehrenamtsbörse

Wir tun was, sind Sie dabei?

Die Ehrenamtsbörse informiert, berät und vermittelt interessierte BürgerInnen zu ehrenamtlichem Tun. Dies zur Unterstützung von Einzelnen, Vereinen, Verbänden oder sonstigen Institutionen, Zusammenarbeit mit Einrichtungen wie Krankenhäusern, Seniorenheimen, Schulen, Kindergärten usw.
Eine demokratische und soziale Gesellschaft ist auf Menschen angewiesen, die an der Gestaltung des gesellschaftlichen Lebens mitwirken möchten, Verantwortung übernehmen und mit ihren Möglichkeiten andere solidarisch und uneigennützig unterstützen.

Mehr Gemeinsamkeit
Weniger Einsamkeit

Wir möchten diese Menschen zusammenbringen mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die ehrenamtliche Hilfe und Unterstützung benötigen und in Anspruch nehmen möchten.
Mögliche Betätigungsfelder können sein:
Frauen- und Familienprojekte
Schule und Weiterbildung, Aufgabenhilfe
Kunst und Kultur
Sport und Freizeit
Soziale Aufgaben, persönliche Betreuung für Jung und Alt
Besuchsdienste
Nachbarschaftshilfe
Integrationsarbeit
Umwelt, Natur- und Tierschutz
Wunsch-Großeltern

Das ehrenamtliche Engagement ist inzwischen ein unverzichtbarer Bestandteil geworden, damit wertvolle gesellschaftliche Aufgaben wahrgenommen werden können.
Wir suchen noch interessierte Bürgerinnen und Bürger, die in den verschiedenen Bereichen eine ehrenamtliche Tätigkeit übernehmen möchten.

Besuchen Sie uns! Sprechen Sie uns an!

Montags von 15:00 bis 18:00 Uhr und donnerstags von 09:00 bis 13:00 Uhr sind Ulla Baumgärtner und Heinz Zingen in der Infoetage des Haus der SeniorInnen persönlich für Sie da.

Kontakt:
0671-92031346
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Ehrenamtsbörse wird gefördert durch das Land Rheinland-Pfalz:
Wir tun was - Die Initiative des Landes Rheinland-Pfalz für Ehrenamt und Bürgerengagement
Staatskanzlei, Leitstelle Ehrenamt und Bürgerbeteiligung

AKTUELL

Fachtagung zu Rechtsfragen im Ehrenamt am 5. Juli 2014 in Contwig-Stambach

zurück nach oben