Haus der SeniorInnen Bad KreuznachZentrum für Freizeit, Bildung und Beratung

Kontakt

Dirk Basmer

Kontaktdetails

Dies ist ein Haus von SeniorInnen für SeniorInnen. Für alle ist etwas dabei: gemeinsam Mittagessen, Sprachen lernen, mit der neuen Technik umgehen, Bücher lesen und vieles mehr.
Jedes Stockwerk wird verantwortlich von ehrenamtlichen Senioren und Seniorinnen mit Leben und Angeboten gefüllt.

Darüber hinaus gibt es auch immer wieder gemeinsame und stockwerksübergreifende Veranstaltungen.

Regelmäßig trifft sich der Arbeitskreis Seniorenhaus, der aus den Stockwerksverantwortlichen, Delegierten des Seniorenbeirats, Hauptamtlichen der Stadtverwaltung und der zuständigen Dezernatsleitung besteht. Hier werden für das gesamte Haus relevante Fragen besprochen und Entscheidungen getroffen.

Verantwortlich für die Verwaltung des Hauses ist das Sozialamt der Stadt Bad Kreuznach.

Tag der offenen Tür am 12.03.2011

Viele GästeInteressierte GästeUnter dem Motto „Mitten im Leben“ konnten am 12.03.2011 zwischen 11.00 und 16.00 Uhr alle interessierten Bürgerinnen und Bürger die Angebotsvielfalt für Bildung, Beratung und Freizeit im neuen Haus der SeniorInnen kennen lernen.
Welche Angebote gibt es?
Wie sieht es eigentlich aus im neuen Haus?
Was kann man dort alles machen?

 

Weiterlesen...

Offizielle Einweihungsfeier am 21.01.2011

Der Seniorenbeirat stellt sich vorDer Seniorenbeirat stellt sich vorMehr als 10 Jahre hat es gedauert bis die Seniorinnen und Senioren von Bad Kreuznach ihr Haus beziehen konnten. Mit Hilfe des Konjunkturprogramms und 625.000 Euro für Sanierung und Gestaltung des vierstöckigen Gebäudes konnte das Haus der SeniorInnen in der Innenstadt umgebaut und fertig gestellt werden. Für das Projekt gab es im Land große Konkurrenz, doch die Konzeption mitten im Leben in Nachbarschaft zum Jugendzentrum und die zentrale Lage haben überzeugt.

Am 21.01.2011 konnte offiziell die Einweihung gefeiert werden. Zu den Gästen zählten Innenminister Karl-Peter Bruch, Oberbürgermeister Andreas Ludwig, Bürgermeisterin Martina Hassel und die vielen ehrenamtlichen Seniorinnen und Senioren, die jahrelang für ihr Haus gearbeitet haben.

Weiterlesen...

Wie alles begann

BauphaseBauphaseDas ehemalige Thress´sche Mühlengebäude, welches von der Stadt Bad Kreuznach erworben wurde, besteht aus zwei Gebäudeteilen, Haus 25 und Haus 23. Nachdem das Jugend- und Kooperationszentrum in der Mühlenstraße 23 bereits seit vielen Jahren in Betrieb ist, konnte nun auch - Dank des Konjunkturprogramms II, welches mit 464.000 € den Großteil der Kosten von insgesamt 625.000 € abdeckte – der zweite Bauabschnitt beendet und somit ein geräumiges und attraktives Zentrum für Freizeit, Bildung und Beratung geschaffen werden. Der Gebäudeteil ist viergeschossig zuzüglich Dachgeschoss sowie unterkellert.

 

Die ganze Geschichte

zurück nach oben